Konzert 3

Donnerstag, 12. Mai 2016, 19.30, Druckerei
Baden

Musikeraufgehelt

«Someday my Prince Will Come»
Hausquartett plus: Christoph Grab (Tenorsax), Andreas Tschopp (Posaune), Christoph Baumann (Klavier), Hämi Hämmerli (Bass), Tony Renold (Schlagzeug);
Lichtkonzept: Karl Egli

  • Monika Schärer (SRF) und Martin Schlumpf: Einführungsgespräch zum Gesamtkonzept
  • Set 1 «Someday my Prince Will Come»
    Prozesshaft freie Improvisationen um ein 12-töniges Motiv-Material, das aus dem gleichnamigen Standard abgeleitet ist und schliesslich zum Eintreffen des Prinzen führt
    Pause
  • Set 2 «Fibonacci-Koffer»
    Improvisationen nach dem vielfach im Goldenen Schnitt unterteilten Zeitplan des Fibonacci-Koffers, unterstützt und geführt durch ein Lichtdesign, mit Einbezug der Schlumpf-Kompositionen «Freischütz», «29/16: Die Wolkenpumpe» und «Bluse für M.»

Hier geht es zum Abendprogramm des Konzerts 3:

programm-3